Der Umgang mit negativen Gefühlen

In der unten aufrufbaren Audio-Datei erklärt Tich Nhat Hanh, wie man im Buddhismus negative Gefühle zähmt.

Viele Patienten möchten Ihre quälenden Gefühle loswerden.

Die Ansichten und Standpunkte aber, in denen die Gefühle ihren Ursprung haben, wollen sie nicht aufgeben. 

Therapeut und Patient müssen also zusammenarbeiten, damit der Patient die Dinge sehen kann, wie sie sind. Das gleiche gilt wenn wir unsere Achtsamkeit einsetzen, um unsere Gefühle umzuwandeln. 

Wenn wir uns dem Gefühl gestellt haben, eins mit ihm werden, es beruhigen und loslassen, können wir einen tiefen Blick auf seine Ursachen werfen, die häufig auf falschen Vorstellungen beruhen.

Sobald wir Ursachen und Wesen unserer Gefühle verstehen beginnen Sie sich zu verwandeln.

Tich Nhat Hanh

2 Kommentare

  1. ganz neue Perspektive….muß ich gleich ausprobieren!

  2. Ich habe das schon öfters gehört, ich glaube daran

Wie stehst Du zu diesen Inhalten? Schreib uns gerne ein paar Zeilen!