Schön, Dich dabei zu haben!

Dies sind unsere neuesten Premium Inhalte!

  • Machen Gene krank? Interview mit Bruce Lipton
    (von Gerald Hagler)  Selfhealing Academy:Herr Dr. Lipton, Sie haben vor vielen Jahren den konventionellen Wissenschaftsbetrieb verlassen und wenden sich seither an eine breite öffentlichkeit, und zwar mit der Botschaft, dass die Ansicht, die Gene würden unsere Gesundheit steuern, falsch sei. Bruce Lipton:Ja, das stimmt, aber lassen sie uns zunächst mit etwas Physik beginnen.Physik untersucht die…
  • Die 3 Ebenen Strategie der Selbstheilung
    (von Gerald Hagler)  12 überraschende Heilfaktoren, die nichts kosten und keine externen Hilfsmittel erfordern. Das Besondere an der 3 Ebenen Strategie: es werden KEINE externen Hilfsmittel benötigt, alles erfolgt aus Dir heraus und durch Dich. Und dieses „in die eigene Verantwortung kommen“ ist DER wichtigste Schritt, wenn wir von Selbstheilung sprechen. Die eigene Wirkmacht erkennen…
  • Die „Kraft der 8“ Methode von Lynne McTaggart
    Die fundamentalste Erkenntnis war jedoch der Nachweis, dass wir alle durch das Grundgerüst unserer Existenz (=Nullpunkt-Feld) miteinander und mit der Welt verbunden sind. Durch wissenschaftliche Experimente war bewiesen worden, dass es so etwas wie eine Lebenskraft geben kann, die durch unser Universum strömt, was verschiedentlich als kollektives Bewusstsein oder, in der Sprache der Theologien, als Heiliger Geist bezeichnet worden ist. Es gab nun eine plausible Erklärung für all das, woran die Menschheit seit Jahrhunderten geglaubt hatte, ohne dafür solide Beweise oder angemessene Belege zu haben, von der Wirksamkeit alternativer Heilverfahren oder sogar von Gebeten, bis hin zu einem Leben nach dem Tod.
  • Ernährung – warum es um mehr als Nahrungsbestandteile geht
    Es gibt soviele Ernährungs-Empfehlungen, wie Brotsorten, vieles davon widerspricht sich diametral. Gibt es soetwas, wie eine ideale Ernährung überhaupt, oder vergessen wir in dieser Diskussion ganz entscheidende Rahmenfaktoren ?
  • Quälende Gedanken loswerden – Vom Denker zum Beobachter
    Wer kennt sie nicht die ewig gleichen Geschichten, die der Denker in einem nie enden wollenden Gedankenstrom erzählt. Der Inder Sadguru nennt das Selbst-Versklavung. Er sagt: “Es ist schlimm genug, ständig von jemand anderem gesagt zu bekommen, was zu tun ist – wir nennen das Sklaverei. Aber noch viel tragischer ist es, wenn der Sklaventreiber in mir selbst sitzt.“
  • Raus aus dem Panikmodus – so gelingt´s
    Vor allem aber ist die heutige Krise eine Gelegenheit dafür, sich auf seine eigenen Stärken und Fähigkeiten zu besinnen. Dazu braucht man weder eine besondere Ausbildung noch Fähigkeit. Ich spreche von den im „Betriebssystem des Menschen“ angelegten Qualitäten wie tiefes Vertrauen in die eigene Wirkmacht, Hilfsbereitschaft, aber auch dem Bewusstsein, von einer höheren Kraft gehalten zu sein – ja ein Teil dieser über allen Unwägbarkeiten des irdischen Lebens stehenden Kraft zu sein. Jeder Mensch lebt die ersten Monate seines Lebens in diesem Bewusstsein. Durch Erziehung und Lebensumstände und so manche verdrehten gesellschaftlichen Werte werden wir phasenweise zu kopflosen Hühnern. Aber: eine Rückbesinnung auf das, was mich als menschliches Wesen ausmacht, ist jederzeit möglich. Es ist vielleicht besonders gut dann möglich, wenn die gewohnten Schutzmauern rundherum wegbrechen.

Themen Kategorien: